ARCHITEKTUR

Dia­mo­na & Har­nisch
setzt ein State­ment
in Sachen nobles Woh­nen

Mit dem Pro­jekt SCHLÜTER18 setzt DIAMONA&HARNISCH ein star­kes Zei­chen
im Bereich „Nobles Woh­nen“.

Der Ent­wurf von Bren­ner / Krohm Archi­tek­ten ist inspi­riert vom grün­der­zeit­lich gepräg­ten, städ­ti­schen Umfeld des Quar­tiers rund um den Savi­gny­platz. Zugleich wird mit SCHLÜTER18 die tra­di­ti­ons­rei­che Wohn­kul­tur rund um den Kur­fürs­ten­damm fort­ge­setzt.

Die Archi­tek­tur die­ses Stadt­hau­ses mit nur 13 Wohn­ein­hei­ten wird hohen Ansprü­chen gerecht, nimmt sich zugleich aber auch bewusst zurück. Ent­stan­den ist ein Ent­wurf, der innen wie außen zeit­lo­se Ele­ganz aus­strahlt. Dadurch fügt sich das Stadt­haus in der Schlü­ter­stra­ße 18 sehr har­mo­nisch in die his­to­risch gewach­se­ne Stadt- und Häu­ser­struk­tur des belieb­ten urba­nen Vier­tels ein. Die klar struk­tu­rier­te Fas­sa­de mit hoch­wer­ti­gen Putz- aber auch Zie­gel­ober­flä­chen gibt dem Haus einen beson­de­ren Cha­rak­ter und ist durch Ver­wen­dung von mine­ra­li­schem Dämm­ma­te­ri­al dar­über hin­aus nach­hal­tig gefer­tigt. Die­ser setzt sich durch die viel­fäl­ti­gen Woh­nungs­zu­schnit­te und unter­schied­li­chen Grö­ßen – mit Blick in den städ­ti­schen Raum und in den pri­va­ten Hof­gar­ten – fort.

Immer
im Bes­ten
Licht*

In allen 13 Domi­zi­len
den Tag im wun­der­vol­len
Licht begin­nen.

* Son­nen­stand im Juni. Die Simu­la­ti­on dient nur zur gro­ben Ori­en­tie­rung und kann von der Rea­li­tät abwei­chen.